Wochenendtrip in die Wetterau April 2019

Eigentlich wollte ich nur sonntags zu einem Mittelaltermarkt fahren. Nachdem der Wetterbericht aber sonniges und frühsommerlich warmes Wetter voraussagte, startete ich samstagmittags spontan in einen Wochenendtrip.

Mein Weg führte mich in die Barbarossastadt Gelnhausen. Dort parkte ich meinen Camper auf dem offiziellen Stellplatz der Stadt am Hallenbad, wo ich später auch übernachtete. Im Hallenbad kann man die Toilette nutzen, da es eine im Eingangsbereich gibt, wo man noch keine Eintrittskarte benötigt.

Stellplatz am Hallenbad Gelnhausen
Am Hallenbad
63571 Gelnhausen

50°12’04.9″N 9°10’41.7″E oder 50.201362, 9.178240

Parkgebühr:
2,00 €

Von hier aus konnte ich die Altstadt fußläufig sehr gut erreichen. Gelnhausen hat neben wunderschönen alten Fachwerkhäusern auch noch viele Stadttore und Teile der Stadtmauer sind ebenfalls erhalten. An der Kinzig liegt ein wunderschöner alter jüdischer Friedhof. Mitten in der Stadt steht eine riesige Kirche mit ingesamt vier Türmen, die jeder Bischofsstadt Ehre machen würde. Auf einer Insel in der Kinzig liegt die alte Kaiserpfalz aus dem 12. Jahrhundert, die zum Teil erhalten geblieben ist. Aber nicht nur Altes hat Gelnhausen zu bieten. Hier steht auch ein Haus, das mit technischen Raffinessen aufwartet. Es wurde von einem Architekten für seine Familie gebaut, der mit Künstlern zusammenarbeitete. Einmal gibt es ganz viele kleine Fenster und dann ist an der Fassade ein besonderes Gedicht geschrieben. Aber der absolute Clou ist, dass das Schlafzimmer wie eine Schublade herausgefahren werden kann. Ich hatte dieses Haus in der britischen Sendung „Amazing Spaces“ einmal gesehen, war mir aber gar nicht bewusst, dass es hier in Gelnhausen steht. Eine tolle Überraschung! Am Sonntagmorgen konnte ich dann sogar einmal einen Blick ins Haus werfen und mich mit der Hausherrin unterhalten. Sie werden wohl alle Nase lang angesprochen und gewähren jedem Interessierten gerne Einblick. Video über das Haus von DW-TV bei Youtube

Zum Abendessen ging ich natürlich nochmals in die Stadt und konnte sie so auch illuminiert erleben, was nochmals etwas Besonderes war.

Restaurante La Strada
Langgasse 1 – 3
63571 Gelnhausen

Gemütliches kleines Restaurant mitten in der Altstadt, italienische Küche. Sehr aufmerksame Bedienung.

Am Sonntagmorgen besichtigte ich die Kaiserpfalz. Da ich so früh die einzige Besucherin war, hatte ich ganz viel Ruhe und konnte mir alles genau ansehen. Anschließend fuhr ich zur Ronneburg, wo der Ostermarkt stattfand, ein Mittelaltermarkt. Auf der Ronneburg war ich auch schon zum Weihnachtsmarkt. Das Ambiente ist immer wieder wunderschön, da die Burg aus der Renaissance komplett erhalten ist und die Händler auch in allen Innenräumen zu finden sind. Ein riesiger, abwechslungsreicher Markt, der auch immer tolle Unterhaltung bietet. Ob es nun mittelalterliche Musik ist oder wie dieses Mal mittelalterliche Tänze. Bei einem waren sogar die Zuschauer gefragt, die Reihen der Tänzer aufzustocken. Nun rate mal, wer sich freiwillig gemeldet hat. 😉 Vom Markt habe ich leider keine Fotos. Da ich ja gewandet unterwegs war, wollte ich nicht die ganze Zeit die Kamera vor mir her tragen. Man bekommt ja schon einen augenzwinkernden Rüffel, wenn man nur mal ganz kurz das Smartphone hervorholt. 🙂

Auf der Ronneburg finden regelmäßig Veranstaltungen statt. In der Vorweihnachtszeit und vor Ostern z.B. mittelalterliche Märkte (jeweils an zwei Wochenenden) und auch die Walpurgisnacht wird begangen. Aber auch ohne Veranstaltung ist die Burg einen Besuch wert. Man kann u.a. den Turm erklimmen und hat von dort eine wunderbare Aussicht bis zur Skyline von Frankfurt.
Website der Ronneburg

Das Wetter war an beiden Tagen einfach traumhaft, viel Sonne und knapp über zwanzig Grad. In der Nacht waren es acht Grad, das war zum Schlafen im Camper immernoch sehr gut auszuhalten. Und meine Elektrik, die ja nun seit September eingebaut ist, funktioniert auch bestens. An Ostern habe ich sie dem ultimativen Test unterzogen, aber dazu später mehr. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.